Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 30. August 2012

Produkttest: Eurocleaner

Anfang Juni hatte ich ja bereits schon einmal das Glück, bei den Postenprofis als Testerin ausgewählt zu werden und da ich von dem damaligen Testprodukt, die Bambus Kristall Acqua Clean Fensterputztücher so extrem begeistert bin - wie Ihr hier nochmals nachlesen könnt - habe ich mich natürlich sofort wieder beworben, als die Postenprofis zu einem neuen Produkttest eingeladen haben. 

Dieses Mal konnte man sich für Keramik Pfannen und Töpfe bewerben - leider hatte es bei mir diesmal nicht geklappt, aber umso überraschter war ich, als ich eine Entschuldigungs-Mail bekam, dass ich leider nicht ausgewählt wurde, ich mir aber unter 5 weiteren Produkten eines aussuchen könne, das ich dann zum Testen erhalte.

Ich habe mich für den Allzweckreiniger Aqua Clean Eurocleaner 400 g entschieden und heute (danke, dass es die Packstation gibt) ist dieser Universalreiniger gekommen:



Natürlich habe ich mich sofort daran gemacht, den Reiniger auszuprobieren und die Spüle in der Küche musste herhalten, da sie heute eh fällig war. 
Da haben wir das Vorher

 

und hier das Nachher



Der Schwamm muss einfach nur feucht gemacht werden, dann wird damit etwas von der Paste aus der Dose abgekratzt, der Schwamm zusammengedrückt, bis sich ein leichter Schaum bildet, die zu reinigende Fläche damit schrubben, mit feuchtem Tuch unter Wasser nachreiben, fertig. Einfach und schnell. So liebe ich das. Und morgen sind die Herdplatten dran, die haben es auch einfach nur nötig!

Die Paste ist biologisch abbaubar, säure- und giftfrei und man kommt damit unheimlich lange aus; denn ich brauchte nur eine klitzekleine Menge. Nicht zu vergleichen mit der Menge an Scheuermilch, die ich sonst hierfür benötigt habe. Dieser Reiniger, den ich bekommen habe, ist speziell für den Küchenbereich, da er eine antibakterielle Wirkung hat. Na, dann weiß ich ja, was ich am Wochenende machen kann :-)

Man kann diesen Reiniger im praktischen 3er Set bei den Postenprofis bestellen. Dieses Set besteht dann aus einer Dose dieses von mir vorgestellten Reinigers speziell für den Küchenbereich, der andere Reiniger ist ein Universalreiniger speziell für den Haus- und Hobbybereich und dann gibt es noch die blaue Dose, in der sich der Reiniger speziell für die Badreinigung befindet, da dieser eine desinfizierende Wirkung hat. Dieses Set kostet 22,95€ zzgl der Versandkosten von 4,95€ (die bei einem Bestellwert ab 60€ entfallen). Die Zahlungsarten bei den Postenprofis sind:
1. Vorauskasse per
    -Überweisung
    -Kreditkarte
    -PayPal
    -Sofortüberweisung.de
    -Giropay
2.  Treuhandservice über Iclear.de 
3.  Lieferung auf Rechnung via iclear.de

So, und nun entschuldigt mich, ich muss putzen. Aber halt, einen Tipp habe ich ja noch: wenn Ihr auch einmal einen Produkttest bei den Postenprofis mitmachen möchtet, dann besucht doch einfach mal deren Facebook-Fanpage. Dort sind laufend Aktionen zu finden. 


Ein Satz mit X - das war wohl nix!

Willkommen in der Servicewüste!

Da hatte ich heute mal die Möglichkeit, früher Feierabend zu machen und bin schnurstracks zu den Deichtorhallen gefahren, weil ich mir unbedingt das Horizon Field ansehen wollte. Ich habe schon so tolle Fotos gesehen, das muss ich doch auch unbedingt selbst mal sehen.

Vor der Halle war meine Vorfreude noch groß und ich habe zur Einstimmung schon mal ein Foto gemacht

Um 18:03 Uhr war ich dann in der Eingangshalle und prallte zurück - leider wurde mir der Eintritt verwehrt, denn sie haben nur bis 18:00 Uhr geöffnet. 18:00 Uhr!!! Was ist denn das für eine Uhrzeit? Ich war fest der Meinung, vorher auf der Homepage was von 19:00 Uhr gelesen zu haben .... aber wie ich gerade feststellen musste, das war wohl nix! Aber einen kleinen Blick hinein habe ich erhaschen können. Nächste Woche Donnerstag ist bis 21:00 Uhr geöffnet - na, schaun mer mal, ob ich dann glücklicher bin.
In der Zwischenzeit tröste ich mich mit diesem Fernsehbeitrag über das Horizon Field - die Ausstellung bzw. die Halle ist übrigens bis zum 16. September verlängert.


Dienstag, 28. August 2012

Lebepur in 30 Sekunden

Ich liebe Überraschungen - und wenn diese dann auch noch so schön sind wie heute, dann umso mehr. Eine SMS hat mir verraten, dass ich in der Packstation etwas abholen kann. Na denn, ich habe das Paket abgeholt, der Absender Lebepur hat mir im ersten Moment nicht so wirklich was gesagt, aber als ich das Paket dann geöffnet habe, ist es mir wieder eingefallen: ich hatte mich ja als Produkttesterin beworben und - yeah - ich bin angenommen worden. Und im Paket war:

ein richtig schöner und handlicher Schüttelbecher mit Messskala und Gittereinsatz sowie der Ausgießöffnung
Ein Beutel mit 200 g Rote Beete / Beeren gefriergetrocknet und fein gemahlen
 
eine Tüte mit 40 g Apfel-Brombeere, fein gemahlen und gefriergetrocknet




Und aus dieser Mini-Beschreibung kann man schon ableiten, was für geniale Produkte ich testen darf: Bei Lebepur handelt es sich um fein gemahlenes und gefriergetrocknetes Bio-Obst, das man sich als Smoothie mixt - dafür der Schüttelbecher.

Im Detail heißt dies für meine beiden Produkte:

Rote Beete-Beeren (bio) 200g

- 100 % fein gemahlenes Obst und Gemüse
- gefriergetrocknet, ohne Zusatzstoffe
- Reich an sekundären Pflanzenstoffen + Vitaminen
- kalorienarm und ballaststoffreich
- für die vegane Ernährung geeignet
- Ergibt ca. 10 Portionen (1,00 Euro/Portion)
- aus kontrolliert biologischem Anbau


Zutaten: Rote Beete (20%), Himbeere (30%), Apfel (30%), Erdbeere (20%)

Nährwerte pro 100g: Energie 296 kcal, Eiweiß 6,87g, Kohlenhydrate 56,40g, Fett 2,63g, Ballaststoffe 16,91g, Natrium 0,10g.

Nährwerte pro Portion (20g): Energie 59 kcal, Eiweiß 1,37g, Kohlenhydrate 11,28g, Fett 0,53g, Ballaststoffe 3,38g, Natrium 0,02g.



Apfel-Brombeere (bio)

- 100 % fein gemahlenes Obst
- gefriergetrocknet, ohne Zusatzstoffe
- Reich an sekundären Pflanzenstoffen + Vitaminen
- kalorienarm und ballaststoffreich
- für die vegane Ernährung geeignet
- aus kontrolliert biologischem Anbau

Zutaten: Apfel (40%), Brombeere (30%), Himbeere (30%)

Nährwerte pro 100g: Energie 294 kcal, Eiweiß 5,59g, Kohlenhydrate 50,19g, Fett 3,95g, Ballaststoffe 19,98g, Natrium 0,01g.

Nährwerte pro Portion (20g): Energie 59 kcal, Eiweiß 1,12g, Kohlenhydrate 10,04g, Fett 0,79g, Ballaststoffe 3,99g, Natrium <0,01g.

Quelle: http://www.lebepur.com/Shop/



Die Produkte werden aus ganzen Früchten hergestellt, so dass 200 g Lebepur insgesamt 2000 g frischem Obst und Gemüse entsprechen. Herkömmliche, fertig zubereitete Smoothies, die es sonst so im Handel zu kaufen gibt, fabrizieren Unmengen an Müll (man denke nur an die Plastikflaschen). Lebepur nimmt nicht nur Obst und Gemüse aus ökologischem Anbau, sondern sie produzieren rund 90% weniger Müll dadurch, dass die Früchte fein gemahlen und gefriergetrocknet sind und daher in einen Beutel passen.
Und noch ein schöner Nebeneffekt: dadurch, dass Lebepur gefriergetrocknet gut verpackt im Beutel geliefert wird, ist auch keine Kühlung erforderlich, sondern man kann die Tüte überall mit hinnehmen - Wasser zum anmischen gibt es überall.

Weil ich ja nun sofort neugierig war, wie so ein Lebepur-Drink schmeckt, habe ich mir gleich mal die einfachste Variante zubereitet: 200 ml Wasser in den Schüttelbecher, 2 EL Lebepur Apfel-Brombeere drauf, Gittereinsatz aufsetzen, Deckel zuschrauben, schütteln, eingießen, trinken - mjamm, das ist echt lecker! Unglaublich fruchtig und natürlich schmeckend - das wird mein Lieblingsdrink. Natürlich, gesund, lecker! Und so sehen die einzelnen Schritte aus:







Und nun möchte ich Euch nicht weiter auf die Folter spannen und verraten, wie Ihr an diese leckeren Produkte kommt: schaut einfach mal bei Lebepur vorbei. Dort kann man sich auch von schönen Rezeptideen inspirieren lassen - so zum Beispiel als leichten Joghurt Mix: einfach 200 g Naturjoghurt mit 1-2 Eßlöffel Lebepur verrühren und einen lecker beerigen Joghurt löffeln. Ist bestimmt sehr lecker.
Oder 2 EL Lebepur in 200 ml Milch einrühren - fertig ist ein fruchtiger Milchshake.
Oder als Müsli mit 200 ml Milch, 1 TL Haferflocken und 3 EL Lebepur.

Die Produkte erhaltet Ihr im Onlineshop von Lebepur - die Versandkosten innerhalb Deutschlands per DHL betragen pauschal 3,90€ - die Zahlungsmöglichkeiten sind beschränkt auf Vorkasse, Kreditkarte oder PayPal. Die Lieferzeiten betragen lediglich 1-2 Tage, so dass man auch wirklich schnell an seine leckeren Produkte kommt.
Ihr könnt auch gern Fan von Lebepur bei Facebook werden - hier geht's lang.

Ihr solltet auch unbedingt mal einen Blick auf die "Über uns" Seite werfen. Total niedlich gestaltet und interaktiv! Klickt mal auf die einzelnen Figuren, die die Schlüsselpositionen für Lebepur darstellen. Das ist mal eine neue Variante des Sich-Vorstellens, die mir unheimlich gut gefällt.

Also, ich freue mich sehr darüber, dass ich diesen Produkttest machen darf und werde mir jetzt meinen zweiten Smoothie mixen. 

Prost!





Sonntag, 26. August 2012

Flammkuchen Elsässer Art

So, Ihr Lieben, trotz meiner Ernährungsumstellung habe ich heute meinen ersten Flammkuchen hergestellt; schließlich wurde ich ja bei Facebook von Knack & Back als Testerin des Knack & Back Flammkuchens ausgewählt. Ihr erinnert Euch nicht? Na, dann lest man mal schnell meinen Bericht nach, dann wisst Ihr Bescheid. 

Heute habe ich mich an die erste Variante gemacht, nämlich Flammkuchen Elsässer Art, d.h. mit Crème fraîche, Schinkenwürfeln und Zwiebelwürfeln belegt. 

Da ich mich ja ab jetzt bewusst ernähre und dies mit einer negativen Energiebilanz unterstreiche, so dass noch das eine oder andere Pfund (gern auch Kilo) purzelt, habe ich natürlich nicht die vollfette Crème fraîche genommen, sondern die Cremefine mit "nur" 15% Fett. Und die Energiebilanz für diesen Flammkuchen ist dennoch recht heftig: Teig 2,55 / Cremefine 1,7 / Schinken 2,2 / Zwiebel 0,3. Dies jeweils pro 100 g. Da ich aber maximal 1,5 Energiedichte zu mir nehmen will, probiere ich lieber nur ein kleines Eckchen.

Nun aber zum eigentlichen Thema. Ich liebe es, Knack & Back Dosen aufzuschlagen. Schon als Kind habe ich mich immer mit meiner Schwester drum gestritten, wer die Dosen "knacken" darf. Heute streitet keiner mit mir und so war ich auch nicht böse, als sie mir schon fast in der Hand "explodierte", es machte "pufff" und die Dose war auf, ohne auf die Tischkante zu schlagen.

Dann gehts weiter wie nach Anleitung: als erstes die beiden Teigstränge auf ein Backblech legen und die Trennkante mit etwas Wasser aneinanderdrücken.

Dann die Crème fraîche verstreichen 

als nächstes die Schinkenwürfel drüber verteilen

und danach die Zwiebelwürfel

ab in den Ofen, ca. 20 Minuten auf 200 ° (auf der Packung  steht 11-15 Min) und warten, dass der Teig braun wird.

Danach raus damit und genießen




Und wie schmeckt's? Mir schmeckt er gut, wenngleich nicht sehr gut, da habe ich schon besseren gegessen. Aber es gibt ja tausende verschiedene Möglichkeiten der Variationen und dies war ja erst der erste Versuch, es folgen noch vier weitere, denn ich habe ja 5 Dosen erhalten. 

Samstag, 25. August 2012

Iss dich schlank ... bin dabei

Wie Ihr ja wisst, habe ich in den vergangenen 10 Wochen knapp 10 kg an Gewicht verloren - und das alles dank des Eiweißpulvers von BCM, mit dem ich zwei der täglichen drei Mahlzeiten ersetzt habe.

Nun gilt es natürlich, den Jo-Jo-Effekt zu verhindern, im Idealfall noch weitere Pfunde zu verlieren, aber eben mindestens diese für mich immer noch unvorstellbare Gewichtsabnahme zu halten.

Und dafür habe ich mir das Vibono Programm ausgesucht. Als fleißige Leser meines Blogs wisst Ihr ja, wie das Vibono Programm funktioniert. Wenn nicht, lest einfach meinen gestrigen Beitrag nochmals nach oder schaut mal auf deren Facebook-Fanpage vorbei. Es lohnt sich. 

Soeben habe ich mein Abendessen verputzt und ich war noch nie so pappsatt wie heute. Ziel des Vibono Programms ist es ja, dass man lernt, sich so zu ernähren, dass man auf seine Energiebilanz achtet und, um abzunehmen, eine negative Energiebilanz zu erreichen. Und das schafft man, indem man weniger Kalorien (Energie) zu sich nimmt, als man verbraucht. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht, denn man muss keine Kalorien oder so zählen, ein Blick auf die Energietabelle reicht aus und man weiß, welche Lebensmittel gut ("grün") sind und bei welchen man vorsichtig sein soll ("gelb") und welche man so gut wie gar nicht nehmen sollte oder wenn's geht, vermeiden soll ("rot").

Dem Magen ist es nämlich egal, ob er von 10.000 Kalorien oder von 800 Kalorien voll wird - entscheidend ist, dass der Magen gefüllt, die Magenwände durch das aufgenommene Volumen gedehnt werden und dann meldet er "satt"!

Und meinen Magen habe ich in den vergangenen 10 Wochen gut antrainiert. Die eine Mahlzeit, die ich in der Kantine zu mir genommen habe, bestand nämlich in erster Linie aus "grünen" Lebensmitteln und ich habe gelernt, langsamer und bewusster zu essen.

Aber heute habe ich mir zum ersten Mal ein Abendessen ganz nach dem Vibono Programm gemacht. Hier hat mir die geschlossene Facebook Vibono-Gruppe immens geholfen. Denn statt irgendwelcher Fertigdressings oder Würzmischungen habe ich mir ganz allein (ja, ich!) die Marinade und das Dressing zusammengestellt.

Und das waren die Zutaten:


Die Putenfiletstreifen habe ich heute Vormittag mariniert. Und zwar mit Öl, Kräuter, 1 TL Honig, 1/2 TL Senf und jede Menge Gewürze (Pfeffer, Knobi, Paprika, Rosmarin) und ganz wenig Salz.
Ohne weitere Zugabe von Fett habe ich dann die Putenstreifen gebraten, die Zwiebel in Würfel geschnitten dazu und aus dem Gemüse habe ich mir einen Salat zusammengeschnippelt, den "leichten" Mozzarella drauf und jetzt kommt der Clou: Die Gruppe hat mir gesagt, wie ich das Dressing machen sollte. Also keine Flasche aufschrauben, sondern selbst fabriziert. Auch wieder Öl, 'n Schuss Balsamico Essig, klein geschnippelte Basilikumblätter, bunter Pfeffer, Knobi, Paprika, auch wieder Honig und Senf und das ganze Gemisch dann durchgerührt. Und nu' kommt's: dann habe ich 4 TL Naturjoghurt (0,1% Fett) druntergemischt und fertig war das Dressing.
Und das Ergebnis sah dann so aus:



Lecker Schmackofatz. Aber eindeutig viel zu viel. Nach der Hälfte hat mir mein Magen gemeldet, dass er genug hat, also ging der Rest zurück zu seinen Kumpels in der Schüssel und somit habe ich für morgen auch wieder ein Abendessen.
Ohne Vibono wäre ich nie auf die Idee gekommen, mir ein so leckeres Mahl zuzubereiten und vor allem weiß ich nicht, was ich ohne die Facebook-Gruppe machen würde. Endlich hat Facebook mal für mich einen Sinn.

Und für die nächsten Tage habe ich mir auch schon die leckersten Sachen zusammen gesucht. Es gibt nämlich ganz tolle Rezepte sowohl bei Vibono direkt auf deren Homepage, oder eben speziell in dieser geschlossenen Gruppe.



Freitag, 24. August 2012

10 kg weg ... und nun?

Keine Sorge, mein Blog entwickelt sich nicht zum reinen Abnehmblog, aber Erfolge soll man schließlich teilen!

Nun geht es weiter! Ich habe das perfekte Programm für mich gefunden, das mich für die Zeit "nach BCM" nicht nur dazu bringt, mein Gewicht zu halten, nein, sondern sogar dieses noch weiter zu reduzieren, da es sich hierbei um ein Programm handelt, das nicht auf Verboten und Verzicht basiert, sondern mir zeigen wird, wie ich ohne Diät genussvoll abnehmen kann. Man isst sich schlank! Mit BCM habe ich es ja geschafft, innerhalb von 10 Wochen meinen BMI von 27 auf 24 zu drücken und knapp 10 kg abzunehmen. Das soll natürlich nachhaltig sein und daher geht es jetzt weiter:

Vibono heißt das Zauberwort und mein Begleiter nicht nur für die nächsten Wochen, sondern vermutlich für immer; denn ich lerne die richtige Ernährung. Ich lerne, auf meine Energiebilanz zu achten, weniger konzentrierte, leicht verfügbare Kohlehydrate (wie z.B. in Süßigkeiten oder Weißbrot) zu mir zu nehmen und dafür mehr "grüne" Lebensmittel zu nehmen. Unterstützt wird dieses Programm zwar auch durch Pulver, das aber nicht unbedingt nur als Shake zu sich genommen wird, sondern in die einzelne Mahlzeiten integriert wird. Oder als "Notfall"Mahlzeit als Shake genommen wird, wenn keine Zeit zum Kochen oder Brutzeln ist.

Und dies hier ist der Grundstock für die nächsten Wochen:

 

 

 



Habt Ihr das gelesen? Protein Pulver in den Geschmacksrichtungen "Sahne-Vanille", "Schoko-Nougat" oder "Pur" .... ich würde am liebsten sofort einen Drink nehmen. Oder mir einen Eiskaffee machen mit Sahne-Vanille-Milch oder ein Eis aus Joghurt, Schoko-Nougat-Pulver ... 

Aber erst einmal mache ich mich so richtig schlau und lese mir das Buch "Schatz, meine Hose rutscht!" durch, damit ich auch ja nichts verkehrt mache.

Was mir aber besonders gut gefällt ist die Online-Unterstützung, die Vibono bietet: so gibt es nicht nur eine offene Facebook-Fanpage von Vibono, nein, es gibt auch eine geschlossene Gruppe, in der sich interessierte Teilnehmer des Programms austauschen, Tipps für Rezepte geben, Fragen beantworten, Hilfestellung geben, wenn man mal nicht weiter kommt etc, dann gibt es auf der Homepage von Vibono die Rubriken wie Rezepte, Coaching-Briefe, Erfolgsgeschichten, natürlich den Shop, über den man die Produkte beziehen kann, einfach alles, was das Herz begehrt.

Alles in allem scheitern die meisten Diäten, weil sie keine wirkliche Veränderung im Leben der Abnehmwilligen anstreben. Damit ist jetzt Schluss: Allein durch das erste Anlesen der Coaching-Briefe hat es bei mir "Klick" gemacht. Grundprinzip ist (wie auch bei BCM), dass nur 3 Mahlzeiten pro Tag eingenommen werden. Genauso verhalte ich mich ja nun schon seit Mitte Juni absolut problemlos, aber man soll darauf achten, dass man nicht mehr Kalorien zu sich nimmt als man den für sich berechneten Grundumsatz  hat, also als man verbraucht! Aber: man muss keine Kalorien zählen, sondern sich daran orientieren, welche Lebensmittel zu den "Grünen" gehören und kann diese dann mit anderen Lebensmitteln kombinieren. Und: es gibt keine Verbote. Die Pulver unterstützen nur bei der Abnahme oder sind mal als Ersatz gedacht, wenn man nicht dazu kommt, sich etwas zu kochen oder vorzubereiten. Bei mir wird das dann so aussehen, dass ich beispielsweise statt (wie in den letzten 10 Wochen) eines Pulvershakes zum Frühstück einen Joghurt mit Pulver verrühre, Nüsse oder Beeren, Früchte etc rein mache und direkt mal wieder etwas löffel und esse. Oder dunkles Vollkornbrot mit gekochtem Schinken und auch wieder einen Joghurt dazu.

Ach, ich freue mich so. Ich kann es kaum abwarten, loszulegen, aber erst einmal lese ich mir das Buch durch. Disziplin habe ich mir jetzt ja antrainiert, also diszipliniere ich mich auch in diesem Fall und lese zunächst damit ich dann mit frischem Wissen gestärkt, anfangen kann. Für alle Interessierten sei dieses Video empfohlen, in dem das Programm bestens erklärt wird



Und irgendwann schwebe ich hier nur noch über den Blog. Ihr werdet es erleben. Vielen Dank auch an alle Unterstützer und Daumendrücker, speziell aus dem fernen Hannover.

Uupps, nun hatte ich tatsächlich vergessen, diesen Beitrag "live" zu stellen. In der Zwischenzeit habe ich mich anhand des Buches schlau gemacht.

Entscheidend bei dem gesunden Essen - und auch bei der Gewichtsreduzierung - ist einzig und allein die Energiebilanz. Wer angelegte Fettreserven verlieren will (und so'n paar gibt es auch bei mir noch), muss über einen längeren Zeitraum (und nur dieser ist realistisch) eine negative Energiebilanz anstreben. Und wie? Ganz einfach: Man muss weniger Kalorien zuführen, aber mehr Kalorien verbrauchen. Die Kombination aus diesen beiden Punkten ist am effektivsten. Und das Schöne ist: der Weg über die Energiebilanz hat nichts mit Verzicht zu tun! Dem Magen ist es nämlich egal, mit wieviel Kalorien er gefüllt wird - ob mit Salat oder mit Schokolade. Das Motto lautet daher: sich satt essen mit wenig Kalorien. Und jetzt zitiere ich einmal kurz aus dem o.g. Buch:

Wie lange das Sättigungsgefühl anhält, hängt wesentlich von der Zusammenstellung und den Inhaltsstoffen der Mahlzeit ab. Nach zwei Scheiben Vollkornbrot oder einem Eiweißshake (am besten mit eingerührten Ballaststoffen) fühlt man sich deutlich länger att als nach zwei Scheiben Toastbrot oder einem süßen Getränk. Eiweißhaltige Lebensmittel sättigen gut und lange. Diese Fakten sind von großer Wichtigkeit, wenn man eine negative Energiebilanz erzielen möchte.

Nun aber genug der besten Theorie, morgen geht's los.


Message in a bottle....

.... und die Message heißt: ernähre dich gesund und es gibt keine Ausrede mehr, warum man kein Wasser dabei hat; denn jetzt gibt es die Waterbobble, eine Trinkwasserflasche mit eingebautem Kohlefilter. 









Genial - genau das Produkt, auf das ich gewartet habe. Ich habe schon immer gern Wasser getrunken und habe eigentlich immer eine Flasche dabei, aber warum soll ich mir Wasser kaufen, wenn ich es aus der Leitung genauso gut haben kann und eventuelle Schadstoffe weggefiltert werden können? Dass Leitungswasser schon fast gesunder als so manche gekaufte Mineralwasser ist, hat zuletzt im Juni mal wieder die Stiftung Warentest bewiesen. 
Ihr wollt mehr über die Waterbobble wissen? Dann schaut einfach mal auf deren Homepage vorbei, oder besucht sie auf Facebook oder Twitter und wenn Ihr dann genauso überzeugt von dem Produkt seid wie ich, dann könnt Ihr die Flaschen unter anderem auch auf deren Facebook-Shop erwerben.

Ich habe die Flasche über Biodeals bezogen. Und was macht biodeals? Ganz einfach, lest selbst:


Bildquelle: www.biodeals.de

oder schaut Euch den Imagefilm von Biodeals an - das ist einfacher und man muss nicht so viel nachlesen :-)



So, und jetzt habe ich Durst. Prost! 


Donnerstag, 23. August 2012

Notizbuch vom Feinsten

Ich habe einen neuen ständigen Begleiter und freue mich riesig darüber. 

Der Verlag Leuchtturm1917 aus Geesthacht hat mich zu einem Produkttest eingeladen und ich darf das neue orange-farbene Notizbuch auf Herz und Nieren testen.

Zu dem Produktportfolio von Leuchtturm1917 - so deren Marke für das Produktsegment Notizbücher, Kalender, Ordner, Alben und Mappen - gehören auch farbige Notizbücher und spätestens Ende dieser / Anfang nächster Woche sind auch die neuesten Farben orange oder marine online geschaltet und ergänzen damit die Farbpalette, die Pastelltöne wie Türkis, Kornblume, Pink, Limone und Lila sowie in den Erdtönen Karamell, Tabak, Taupe, Schneeweiß und Schwarz umfasst.

Mein neues Notizbuch seht Ihr hier




Innenliegend ist eine kleine Begrüßungskarte und Danksagung, dass man sich für dieses hochwertige Produkt entschieden hat. Hier wird also Kundenbindung groß geschrieben, was mich sehr freut.
Die ersten drei Seiten sind optimal - es ist nämlich ein Inhaltsverzeichnis, in dem man dann nach und nach seine Notizen auflisten kann.

Bei der Papierqualität wurde nicht gespart, es ist säurefreies, hochwertiges tintensicheres Papier von 80 g/qm.


Das "eigentliche" Notizbuch umfasst 249 punktkarierte nummerierte Seiten, davon sind 8 Blätter heraustrennbar. Darüber hinaus hat es im hinteren Einband eine Falttasche, in dem man Belege, Zeitungsschnipsel, Fotos o.ä. verschlusssicher deponieren kann
Es wird mittels eines Verschlussgummis verschlossen und enthält darüber hinaus einen orangenen Faden als Lesezeichen 
Dem Notizbuch beigelegt sind Aufkleber für das Archivieren der Bücher - längliche Aufkleber für den Rücken sowie Aufkleber für die Vorderseite.

So kann man seine Sammlung bestens archivieren.







Das Notizbuch ist von hervorragender Qualität mit einem richtig festem Einband und ich habe es in der Größe 145 x 210 mm erhalten.

Und wo Ihr diese schönen Notizbücher und alle weiteren Produkte von Leuchtturm1917 bekommen könnt, findet Ihr über die Händlersuche heraus.

Obwohl ich eigentlich ein digital geprägter Mensch bin und immer sage "There's an app for that" - bei kreativen Ideen und Input für meinen Blog verzichte ich nicht auf ein Notizbuch. Und dieses hier kommt mir wie gerufen. Das gebe ich nicht mehr her und wird jetzt mein ständiger Begleiter.

Knack & Back Flammkuchen

Im Juli konnte man sich bei Knack & Back als Produkttester für Flammkuchen bewerben und natürlich habe ich mich hier auch beworben .... und: Glück gehabt, ich bin als Testerin ausgewählt worden.

Bildquelle: http://a7.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/c0.0.403.403/p403x403/378365_412924072078720_1897084562_n.jpg
Und gestern nun sind in einer speziell gekühlten Lieferung - wir Tester wurden vor Versand explizit gefragt, ob am 22. August, gesichert ist, dass das Paket entgegengenommen werden kann, da es gekühlt geliefert wird, oder ob man eine alternative Lieferadresse aufgeben möchte (da hat mal jemand mitgedacht!) - die Testprodukte eingetroffen.






Fünf Knack & Back Dosen Flammkuchenteig bewohnen nun meinen Kühlschrank und warten darauf, ausziehen zu dürfen. Man selbst muss - um einen Flammkuchen Elsässer Art zu fabrizieren - nur 200 g Crème fraîche, 125 g Schinkenwürfel und 2 Zwiebeln - auf den Teig legen, ab in den Backofen und nach ca. 11-15 Minuten ist der leckere Flammkuchen fertig. Stilgerecht wird er dann auf den ebenfalls mitgelieferten Flammkuchen-Brettern serviert und aufgeschnitten. 





Am Wochenende ist es dann soweit - der Flammkuchen wird auch in meinem Backofen entstehen und hierüber werde ich separat berichten. Erst einmal freue ich mich, dass ich ausgewählt wurde und dass die Dosen heil bei mir angekommen sind und nicht schon aufgeplatzt sind.